JEAN D'ARCEL Kosmetik Institut
 

Das dauerhafte Tragen vom Mund"schutz"


  • Die Haut bekommt zu wenig Sauerstoff zum Atmen 
  • Die ausgeatmete Luft (17% Sauerstoff, 78% Stickstoff) kommt direkt auf die Haut
  • Direkter Tröpfchenkontakt beim Niesen
  • Ständige Reibung auf der Haut
  • Dauerhaftes, leichtes Peeling
  • Die Haut schwitzt schneller
  • Erhöhtes Allergierisiko auf die Maskenstoffe


Hautveränderungen durch das Tragen von Mund"schutz"


  • Viel anfälliger für: 

      Rötungen, Reizungen, Ekzemen, Entzündungen, Pickel, Juckreiz

  • Durch den ständigen Peel-Effekt, fühlt sich die Haut wund an
  • Die Haut ist schmerzempfindlicher und viel trockener!!


Behandlungsempfehlungen - Weniger ist mehr!


Fokus auf:

  • Hautaufbau, Feuchtigkeit, Beruhigung, Schmerzlinderung
  • Keine starke Aktivierung und Anregung der Haut, Allergiepotenzial meiden